Support-Formular

Support-Formular
Ich bin erreichbar:

von

  • 08:00
  • 09:00
  • 10:00
  • 11:00
  • 13:00
  • 14:00
  • 15:00
  • 16:00

bis

  • 09:00
  • 10:00
  • 11:00
  • 13:00
  • 14:00
  • 15:00
  • 16:00
  • 17:00

Wochentag

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag

Gerne kümmern wir uns um Ihr Supportanliegen. Der Stundenansatz für Supportleistungen beträgt CHF 250.00 (exkl. MWST), unsere Aufwände berechnen wir im Aufwand.

Bei Interesse für eine Supportvereinbarung zu Sonderkonditionen, wenden Sie sich gerne an mail@himmelblau.ch.

Ihr Support-Team

Zurück zur Übersicht
  • Virales Marketing

    Wissenschaftler haben herausgefunden, wie 'Buzz' entsteht. Buzz ist jener magische Moment, in dem Menschen entscheiden, dass eine Information auch für andere Menschen interessant sein könnte und sie deswegen zum Beispiel auf sozialen Netzwerken teilen.

    Um herauszufinden, welche Aktivitäten in unserem Gehirn vonstattengehen, wenn wir eine Information als besonders 'verbreitungswürdig' erachten, haben Wissenschaftler der University of California, Los Angeles (UCLA) einen Test durchgeführt:

    19 mittels Magnetresonanztomograpen verkabelte Studenten sollten aus 24 Ideen für mögliche TV-Formate diejenigen auswählen, die sie besonders gut finden und sie 79 anderen Studenten in einem Video vorstellen. Anschließend wurde ausgewertet, welche der 19 verkabelten Studenten besonders gut darin waren, die anderen 79 Stunden von ihren Ideen zu überzeugen.

    Bei der Auswertung der Magnetresonanztomograpie stellte sich heraus, dass diejenigen Studenten die besonders gut darin waren, die anderen Studenten zu überzeugen, deutliche mehr Aktivität in der einer Gehirnregion namens Temporoparietal Junction (TPJ) aufwiesen als diejenigen Studenten, die nicht so gut darin waren, die anderen Studenten von ihren Ideen zu überzeugen. Anders ausgedrückt, gibt es eine Region in unserem Gehirn, deren Aktivität uns zeigt, ob wir eine gerade aufgenommene Information mit anderen Menschen teilen werden oder nicht.

    Die Werbung und mit ihr die Marktforschung sucht nach Wegen um Produkte und Dienstleistungen präsziser bei den jeweiligen Zielgruppen zu platzieren. Werden diese dann auch noch persönlich weiterempfohlen... ist der Erfolg voraussehbar.

    Heute versucht man noch 'Gedanken zu lesen', indem man Inserate in einer Zeitschrift versteckt um zu sehen, welche Wirkung die Anzeige hergibt. Mittels Google Analytics wissen Sie wer welche Seite wann anschaut. Und irgendwann werden wir zuerst die Hirnregionen checken, bevor wir ein neues Produkt lancieren um möglichst viel Buzz zu erzeugen, damit weniger gefloppt wird, sondern mehr getoppt.  

     

    Quelle